Blog

Lila Cannabispflanzen – Warum ist das so?
00
 

Wenn man an Cannabis denkt, hat man das gängige Bild vor Augen, eine kräftig grüne Cannabispflanze mit guter Struktur und schönen Blüten. Doch manche Cannabissorten sind auch lila! Hier möchten wir euch erklären „Warum Cannabispflanzen lila sind?“.

Im Grunde genommen ist einen Lila Cannabispflanze nichts Neues, dennoch ist es für den einen oder anderen ein seltenes Vergnügen und regt die Fantasie der Leute an. Einer der bekanntesten lila Cannabissorten ist die „Purple Haze“. Wie der Namen dich schon erahnen lässt, bringt diese Cannabispflanze lila Knospen hervor. Die lila Färbung ist auf das Anthocyanen zurückzuführen.

 

Anthocyane sind für das lila in Purple Haze zuständig!

 

Anthocyane sind eine Gruppe von 400 wasserlöslichen Pigmenten, die in Cannabis gefunden werden können. Einige Sorten beinhalten es in größeren Mengen als andere – daher haben bestimmte Sorten die Fähigkeit lila zu werden, während andere dies nicht tun. Es ist aber nicht nur lila, Anthocyane können je nach pH-Wert auch rot oder blau werden – aber das sieht man nicht oft, da die pH-Werte, die diese Verfärbung bewirken, der Cannabispflanzen schaden.

Die Färbung von grün zu Lila kommt erst in den letzten Wochen der Blütezeit zum Vorschein. Grund dafür sind die geringen Sonnenstunden, die auch die Blüte einleiten. Durch geringe Sonneneinstrahlung wird auch weniger Chlorophyll produziert. Dies ermöglicht das Durchscheinen von Anthocyanen, die anderen falls blockiert werden. Dieses Phänomen kann man auch bei Cannabispflanzen beobachten, die kleinen Mengen von Anthocyane besitzen und ihre Blätter eine verbrannte oder goldorange Färbung bekommen.

 

Wie fördert man die Verfärbung?

Die meisten bekannten Cannabispflanzen verfärben sich von Natur aus lila, weil sie durch selektive Züchtung dazu gebracht wurden. Dennoch kann man das innen wohnende Potenzial solcher Hanfpflanzen durch Anbautechniken fördern.

Aus allererstes brauchst du eine Pflanze, die eine große Menge an Anthocyanen produziert. Solche Sorten sind beispielsweise Purple Haze, Northern Lights, Blueberry Kush oder Blue Cheese.

Das Geheimnis, wie man die Farbe dieser Schönheiten wirklich hervorbringt, ist die Temperatur im Grow Room während der letzten zwei Wochen der Blüte zu senken. Sie muss konstant unter 10 Grad Celsius, aber immer über 4 Grad liegen. Es ist nicht vollständig geklärt, warum dies die Anthocyane hervorbringt, aber es funktioniert.

Vorsicht: Senke nicht die Temperatur abrupt. Bei einem zu starken Temperaturabstieg versetzt du die Cannabispflanze in einen Schockzustand und das wirkt sich dann auf das Endergebnis aus. Lass dir lieber Zeit und lass die Temperatur nach und nach absteigen auf die zuvor erwähnten Werte.

Einige schlagen auch vor, dass man den Cannabispflanzen Sauerstoff, Kohlendioxid und bestimmte Nährstoffe entziehen sollte. Diese Anleitungen können wir nicht unterstreichen. Diese Schritte sollte man eigentlich nie machen. Da es ein hohes Risiko liefert, dass man seiner Pflanze schadet.

mehr Anthocyane haltige Cannabispflanzen

Purple #1 fem.

Purple #1

Ayahuasca Purple fem.

Ayahuasca Purple

Welchen Nutzen hat die lila Färbung?

Lila Cannabis ist dafür bekannt, dass es starke Antioxidantien besitzt wegen der hohen Menge Anthocyane. Des Weiteren behauptet man auch das es als Analgetika wirkt und neuroprotektiv und entzündungshemmende Eigenschaften besitzt.

Zum Schluss möchten wir noch erwähnen, dass dieser Artikel nicht zum Cannabisanbau animieren soll und lediglich nur als Informationszweck zur Verfügung gestellt wird. Wir von Hanf TV distanzieren uns von jeglichen kriminellen Handlungen. Wenn du Cannabis anbauen möchtest, empfehlen wir dir, dass du dich über deine Gesetzeslage informierst und auch nach der handelst.

Euer Hanf TV Team

 

 

 

 

Like the leaf(0)Dislikes the leaf(0)
50

Reply

Your email address will not be published. All fields are required.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.